Straussee

Zuerst gab es einen See, bevor im Mittelalter an dessen Ufern die Stadt Strausberg gegründet wurde. Seinen Namen verdankt er vermutlich seiner Form. Wie eine Schote, die im Slawischen struz genannt wurde, liegt er in der Landschaft.

Zuerst gab es einen See, bevor im Mittelalter an dessen Ufern die Stadt Strausberg gegründet wurde. Seinen Namen verdankt er vermutlich seiner Form. Wie eine Schote, die im Slawischen struz genannt wurde, liegt er in der Landschaft.

Wie die meisten Seen in Brandenburg ist der Straussee ein Überbleibsel der letzten Eiszeit. Während dieser bedeckte ein Gletscher vor rund 20.000 Jahren fast zwei Drittel des heutigen Bundeslandes. Der See hat also etliche Jahrtausende überstanden, bevor in den letzten Jahren ein Sinken des Wasserpegels zu beobachten ist. "Klimawandel und Wasserentnahme: Pegel im Straussee sinkt bedrohlich" titelt im März 2020 die Märkische Allgemeine. Als Ursache werden in erster Linie fehlende Niederschläge und die zusätzliche Wasserentnahme durch das Wasserwerk Spitzmühle angenommen. Das Sinken der Wasserstände wird derzeit bei vielen Brandenburger Seen beobachtet.

Zu seinen besten Zeiten hat der Straussee eine durchschnittliche Tiefe von knapp 10 Metern und ist rund 340 Meter breit sowie fast vier Kilometer lang. An seiner tiefsten Stelle soll er sogar 20 Meter tief sein. Gespeist wird der See hauptsächlich über das Grundwasser. Nur wenig Wasser wird ihm über den Roten-Hof-Graben und die Kleine Babe zugeführt. Dafür läuft aber Wasser bei höheren Wasserständen vom Straussee ab, und zwar zunächst in den Annafließ und von dort aus über Herrensee und Stienitzsee bis zum Kalksee. Ein dauerhaftes Sinken des Wasserpegels hätte also auch Auswirkungen auf diese Gewässer.

Am östlichen Ufer des Straussees liegt die nach ihm benannten Stadt Strausberg, direkt gegenüber befindet sich der Wohnplatz Jenseits des Sees. Beide sind durch eine Fähre miteinander verbunden.

Der Straussee kann in ungefähr zweieinhalb Stunden auf einem rund 10 Kilometer langen Weg umrundet werden. Die Stadt Strausberg hat einen Wanderweg mit Namen "Strausberger Seesichten" ausgewiesen. Dieser beginnt am Fähranleger an der Altstadt. Auf Schautafeln entlang des Weges erfahren Wanderer einiges über Strausberg früher und heute.

Baden kann man im Straussee normalerweise auch. Auf der westlichen Seite gibt es eine ganze Reihe von Naturbadestellen. Auf der Strausberger Seite wurde bereits im Jahr 1925 ein Freibad eröffnet, in dem leider aufgrund des sinkenden Waserspiegels derzeit kein Badebetrieb angeboten wird (Stand Frühling 2022).

Um den Straussee zu besuchen, fährt man entweder mit dem Auto von Berlin aus über die Bundesstraße B1 oder mit der S-Bahn S5, die unter anderem an den Bahnhöfen Zoologischer Garten, Friedrichstraße, Alexanderplatz und Lichtenberg hält.

Durch die Nähe zu Berlin ist Strausberg ideal für Kurz- und Wochenendreisen. Attraktive Arrangements für Genießer, Freundinnen, Familien und Senioren findest du auf verwoehnwochenende.de. Wenn du gern länger bleiben möchtest, kommst du hier direkt zu den Hotels, Ferienwohnungen und Ferienhäusern in Strausberg und Umgebung auf booking.com.*

Mehr über Strausberg hier.

Quellen

* Klimawandel und Wasserentnahme: Pegel im Straussee sinkt bedrohlich, Märkische Allgemeine (MAZ), 31.03.2020
* Webauftritt der Stadt Strausberg, Badespass

Lesetipps

* Baden in Brandenburg. 25 Ausflüge an die schönsten Seen im Berliner Umland, Stefanie Hardick und Hartmut Augustin (Hrsg.), Jaron Verlag GmbH, Berlin 2007, ISBN: 978-3897731394 (Direktsuche bei Amazon*))
* Die besten Badeseen rund um Berlin. Über 100 Badestrände und lauschige Buchten, Janina Johannsen (Hrsg.), via reise, Berlin, ISBN: 978-3-949138-16-4 (Direktsuche bei Amazon*)
* Die schönsten Seen um Berlin. Entdecken, Baden, Geniessen, Utz Tayert, Raufeld Verlag, Berlin 2011, ISBN: 978-3938292020 (Direktsuche bei Amazon*)
* Reiseführer Baden in und um Berlin. Die schönsten Badestellen in Berlin und Brandenburg, Kristine Jaath, Trescher, Berlin 2015, ISBN: 978-3-89794-318-6 (Direktsuche bei Amazon*)

Bild Meine Buchtipps

Schaltfläche bücher.de
Schaltfläche Thalia
Symbol Buch

Schaltfläche Booking.com
Schaltfläche Verwöhnwochenende
Schaltfläche Check24
Schaltfläche Bahn